Neuerscheinung: Sammelband „Aufbruch statt Abbruch“

Wenn ein Buch erscheint, zu dem man selbst beigetragen hat, ist das immer ein Anlass zur Freude. So war es auch, als ich heute Morgen erfuhr, dass der Sammelband Aufbruch statt Abbruch, für den ich einen Text mit dem Titel Die Überhitzung und Verzerrung der „Islamdebatten“ verfasst habe, nun erhältlich ist.

Mehr als nur getrübt wurde die Freude allerdings, als ich im Inhaltsverzeichnis auch den Name Ayyub Axel Köhler erblickte – ein Aktivist mit dessen Positionen und dessen Handeln ich wirklich in keiner Verbindung stehen will. In dem vorläufigen Exposé, auf dessen Grundlage ich meinen Beitrag zugesagt hatte, tauchte dieser Name noch nicht auf. Freilich haben Sammelbandherausgeber_innen keine Pflicht, alle Autor_innen über jede Veränderung auf dem Laufenden zu halten, aber unangenehm fühlt sich das trotzdem an.

Das einzig Positive daran: In einem meiner nächsten Blogbeiträge wollte ich die Frage von Diskurskontext und Ideologieproduktion ohnehin am Beispiel von Sammelbänden diskutieren, was ich nun umso anschaulicher tun kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.